UBR will Wahlversprechen einlösen

Die UBR-Fraktion hat in ihrer jüngsten Fraktionssitzung beschlossen, sich für eine Grundsteuersenkung bereits zum 01.01.2022 einzusetzen, so Fraktionsvorsitzender Mario Knoch. Nach Jahren in denen die Bürger:innen hier eine der höchsten Steuerbelastungen im Vergleich zu anderen Kommunen zu tragen hatten, ist es an der Zeit für Entlastung zu sorgen. Die Ergebnishaushalte 2020 und der Jahre davor in Verbindung mit Blick auf die Haushaltsplanungen bis 2025 geben uns den Spielraum für eine solches Vorgehen, so Knoch weiter. Konkrete Zahlen können nicht genannt werden, da die Beratungen hierzu nicht abgeschlossen sind. Die UBR geht somit ihr erstes Wahlziel schneller an als gedacht. Die Umsetzung könnte bereits in der Stadtverordnetenversammlung im Juli erfolgen.