UBR beantragt Parkplatzkonzept

Die UBR-Fraktion stellt zur nächsten Stadtverordnetenversammlung der Stadt Rotenburg a. d. Fulda den Antrag zur Umsetzung eines Parkplatzkonzeptes, teilt Fraktionsvorsitzender Mario Knoch mit. Der Antrag umfasst folgende Eckpunkte:

  1. Neuanlage einer Parkfläche mit Dauerparkplätzen in der Brotgasse unter Ausnutzung der im Kaufvertrag „Altes Feuerwehrgerätehaus“ mit der Seilerweg GbR vereinbarten Klausel
  2. Neugestaltung bereits vorhandener Parkplätze in der Straße Am Kies
  3. Neue Parkplatzzuweisung im Bereich der Altstadt im Zuge des Stadtumbaus
  4. Erstellung eines Konzeptes für ein Parkleitsystem

Der Stadtumbau in Rotenburg a. d. Fulda geht stetig voran an und im Zuge der Umsetzung werden zwangsweise Parkplätze wegfallen, stellt Knoch fest. Die Schaffung und Neugestaltung von Parkflächen ist daher zwingend erforderlich. Die Weichen müssen rechtzeitig gestellt werden. Das im Konzept beantragte Parkleitsystem muss kommen, fordert die UBR-Fraktion. Enttäuscht ist Knoch von der SPD-Fraktion, die an einer außerparlamentarischen konstruktiven Zusammenarbeit für wichtige Themen von Rotenburg scheinbar kein Interesse hat! So hat die UBR auf Grund der Bedeutung im Vorfeld ein Treffen der Fraktionsvorsitzenden initiiert, um sich über Verkehrs- und Parkplatzkonzept auszutauschen. Bedauerlicherweise ist lediglich von der SPD-Fraktion keinerlei Kompromissbereitschaft zu erkennen.